Dienstag, 31. Juli 2012

"Leichtlen"- Leihspinnrad

Bevor ich schon morgen mein eigenes Leichtlen-Spinnrad hole, möchte ich auch noch kurz das Spinnrad vorstellen, auf dem ich die letzten drei Monate spinnen gelernt habe. Es ist auch ein Leichtlenrad, das mir für wenig Geld leihweise von einer Spinngruppe zur Verfügung gestellt wurde.
Das Spinnen macht mir sehr viel Freude und daher habe ich auch bestimmt an die 5kg Faser zu Garn versponnen.
Und inzwischen sieht das Garn schon recht ansehnlich aus. Teilweise habe ich es auch schon verarbeitet. Derzeit verstricke ich mein erstes selbst gesponnenes Lacegarn zu einem Tuch.

Ein wunderschönes Rad aus Nussbaumholz!



Ein Gitter aus Kettgarn gehäkelt und erste Spinngarnversuche eingewebt -
schon ist ein kleiner Teppich entstanden...

Braunes Bergschafgarn mit naturfarbenem verzwirnt




                                     
                                           Merino/Seidenmischung wird zu Lacegarn


Kommentare:

  1. Dieses wunderbare Spinnrad ist ein Schatz zum Ansehen. Ich freue mich auf weitere Bilder davon. Gesehen habe ich es bisher nur auf dem Bildschirm. Liebe Grüße von Ate

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Ate,
      vielen Dank für Deinen Kommentar und dass Du dich auf meiner neuen Seite angemeldet hast!
      Durch einen glücklichen Zufall habe ich inzwischen ein eigenes "Leichtlen"-Spinnrad ergattern können. Es ist zwar gebraucht, aber das tut den Rädern überhaupt keinen Abbruch.
      Nun bin ich natürlich ganz hin und weg und voll im Spinnfieber.
      Nebenbei ist mein Alltag gerade noch ein wenig stressig, aber ich versuche baldmöglichst neue Bilder hochzuladen.
      Ich bitte ein wenig um Geduld.
      Ganz liebe Grüße
      Eva

      Löschen